Choose your Path

Choose-your-Path

Das erste Date

Unbedingt ansehen (lustig)!

Süß!

Coca Cola

3D Sound

Kopfhörer aufsetzen.
Los gehts.

http://www.youtube.com/watch?v=fSSLQf95-Nc

Alles Gute für 2012!

Wishing you a really, really, really good year! ;-)

Champagner-Spender

Gesetze und Versuchungen

Abendstimmung

Zwei Aphorismen, die ich gerne notieren und teilen möchte:


Wenn man alle Gesetze studieren sollte, so hätte man gar keine Zeit, sie zu übertreten.
– Johann Wolfgang von Goethe



Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!
– Oscar Wilde

Electro Swing

Auch wenn ich neulich auf einem Gothic-Festival war, so höre ich in letzter Zeit doch immer lieber Electro Swing, insbesondere Parov Stelar.

Jetzt bin ich auf folgendes Video gestoßen, das vier sehr talentierte DJs aus Frankreich zeigt und gleichzeitig ein ziemlich cooler Electro-Swing-Remix ist. Viel Spaß beim Ansehen und Anhören!



Wer musikalisch auf den Geschmack gekommen ist, dem kann ich folgenden Remix empfehlen:

presente de la musique swing belle by DJ Diagnosis

Mein erstes Mal auf einem Gothic-Festival

Ach, ist das ein herrliches Wetter derzeit. Die meiste Zeit verbringe ich im Garten oder mit Freunden im Wiener Burggarten. Trotzdem wollte ich mich nun einmal kurz vor Tastatur und Bildschirm setzen, um von meinem ersten Mal in Leipzig und auch von meinem ersten Mal auf einem Gothic-Festival (dem WGT 2011) zu berichten.

Alle die mich persönlich kennen, werden wissen, dass ich kein Mitglied oder Fan der “Schwarzen Szene” bin, aber meine Freundin Dora ist seit Jahren ein Freizeit-Gothic. Ich schreibe deshalb Freizeit-Gothic, da sie längst nicht so konsequent ist wie andere, die ich am Pfingstwochenende in Leipzig getroffen habe.

Jedenfalls fragte mich Dora Anfang dieses Jahres, ob ich nicht Lust hätte mit ihr nach Leipzig zu kommen. Es gäbe dort dieses riesige Treffen, zu dem Anhänger des Wave- und Gothic-Szene aus der ganzen Welt kämen, und an dem sie schon seit Jahren einmal teilnehmen möchte.

Sicherlich hat mich Dora nicht zuletzt als potentielle Chauffeurin angesprochen. Als ewige Fahrradfahrerin ohne Auto hoffte sie mit Sicherheit, wir könnten zusammen in meinem Peugeot 206 die knapp 600 km von Wien nach Leipzig bezwingen.

Dora kennt mich aber auch als Germanistik-Studentin und Bücherwurm. Deshalb war ich einem Besuch der sogenannten Buchstadt Leipzig nicht abgeneigt. Im vorletzten Jahrhundert war die sächsische Stadt das Zentrum des Buchdrucks und des Buchhandels. Angeblich zehn Prozent der Bevölkerung hatten damals mehr oder weniger direkt etwas mit Büchern zu tun. Insbesondere die Verleger von Lexika und Wörterbüchern waren in Leipzig ansässig.

So wandelte ich denn auch auf den Spuren der Buchkunst. Wenn ihr in Zukunft einmal nach Leipzig kommt, solltet ihr mindestens einen Besuch im Museum für Druckkunst einplanen. Hier gibt es nicht nur allerhand an alten Druckmaschinen zu sehen; mich hat dort auch die Faszination für Typografie gepackt. Es gibt große Sammlungen an alten Schriftsätzen zu sehen. Ich hatte Glück, dass es zu dem Zeitpunkt auch eine eigene Ausstellung zum Thema Typografie in der zeitgenössischen Kunst gab – sehr interessant!

Meine Freundin hatte sich hingegen von Anfang an voll und ganz in die Welt von Wave und Gotik begeben, natürlich auch in von Kopf bis Fuß in entsprechender Gothic-Kleidung. Inspiriert vom Outfit anderer hat sie sich auch gleich auf Shopping-Tour begeben und in einem Gothic-Shop ein neues Kleid gekauft. Ganze Stadtteile Leipzigs, im Besonderen das Dorf Dölitz waren eingenommen von der “Schwarzen Szene“, von Menschen in mittelalterlichen Gewändern, von Wave-Konzerten, Rollenspielen und altertümlichen Märkten. Es war für mich ein sehr interessantes Spektakel, dessen Größe mir vor der Anreise nicht bewusst war. Angeblich kamen zum 20. Wave-Gotik-Treffen an die 23 Tausend Besucher.

Leider hatte ich den Akku meiner Kamera in Wien vergessen, zu gerne hätte ich viele der sehr ausgefallenen Kostüme fotografisch festgehalten. Die Gothic-Kleidung, die ich zu sehen bekam, bestand teilweise aus äußerst aufwendig gestalteten Kleidern, Gewändern und Anzügen. Mit Perücken bzw. mittelalterlichen Frisuren sowie Accessoires wie Hüten, Fächern und Sonnenschirmen hatten viele der Outfits etwas unglaublich Authentisches. Es hatte etwas von einer riesigen Themenparty, bei der jeder den Preis für das beste Kostüm gewinnen wollte. Teilweise fühlte ich mich auch, als sei ich aus Versehen in die Dreharbeiten eines Kostümdramas gestolpert. Alles in allem eine faszinierende Erfahrung!

Frühlingsbilder

Unterwegs im Frühling:

Fruehlingslandschaft

Baum

Buschwindroeschen

Schmetterling

Schmetterling, fotografiert im April 2011

Diesen Schmetterling habe ich im April fotografiert.
logo

Nichtmädchen

Notizen und dreiste Behauptungen.

Über mich

Ich mag gute Bücher, besonders spannende Krimis und Literatur-Klassiker. Ich höre Indie Rock und tanze zu Salsa. Ich mag Partys und Cocktails. Ich interessiere mich für Sprache und Kommunikation.

Aktuelle Beiträge

Kontakt
Hi, I am interested in advertising on your blog. Please...
Ostrom - 19. Jun, 11:16
Choose your Path
nichtmaedchen - 28. Mai, 17:54
Diese Wochenende ist...
Diese Wochenende ist es übrigens wieder soweit:...
nichtmaedchen - 26. Mai, 14:46
Das erste Date
Unbedingt ansehen (lustig)!
nichtmaedchen - 21. Mai, 17:42
Süß!
nichtmaedchen - 27. Feb, 11:51

Suche

 

Status

Online seit 3002 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 19. Jun, 11:16

Blogging
Karriere
Literatur
Natur
Spaß
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren